Übersicht: Gewerbepark Hohenlohe

Seitenbereiche

Silo
Apfelbaum im Verbandsgebiet
Herbstbäume vor Ziehl-Abegg
Blick Richtung Waldenburg

Gewerbepark Hohenlohe: Standort mit Charakter

Gut 5.000 Mitarbeiter in mehr als 10 Firmen - dies ist die Bilanz des Gewerbeparks Hohenlohe, dem Größten seiner Art in der weitläufigen Umgebung.

Rund 230 Hektar umfasst das aktuelle Verbandsgebiet, davon sind 135 Hektar südlich der A6 erschlossen. Als Erweiterungsflächen stehen 95 Hektar nördlich der Autobahn zur Verfügung, wovon derzeit 42 Hektar erschlossen sind.

Außenhandel, Befestigungstechnik, Elektromechanik, Elektronik, Hoch- und Industriebau, Industrieverpackungen, Logistik, Tiefbau, Straßenbau und Vertrieb - alle Branchen, die sich im Gewerbepark ansiedeln,  schätzen unsere großzügigen, gepflegten Flächen, welche im Schnitt eine Größe von 11 Hektar aufweisen, die einzigartige Verkehrsanbindung sowie die hervorragende Infrastruktur. Dass es sich in der Region Hohenlohe nicht nur arbeiten, sondern auch hervorragend leben lässt - ebenfalls ein wichtiger Standortfaktor für unsere Unternehmer, Mitarbeiter und Gäste.

Unser anspruchsvoller Ansatz für Ihre Zukunft

Die Kommunen Kupferzell, Waldenburg und Küzelsau sind bewusst über lokale Grenzen gesprungen, um leistungsstarken Unternehmen ein effizienter und ebenbürtiger Partner zu sein. Ein anspruchsvoller Ansatz, dem wir durch Kompetenz und Engagement gerecht werden - was zahlreiche Verhandlungs- und Ansiedlungserfolge unterstreichen.

Zur Liste der Unternehmen

Alle Verantwortlichen im Zweckverband Gewerbepark Hohenlohe legen Wert auf eine respektvolle und partnerschaftliche Atmosphäre, in der selbst vermeintliche Probleme als Herausforderungen angenommen und gemeinsam mit allen Beteiligten gelöst werden.

Wir nehmen uns jedes Projekts individuell an. Gerne bearbeiten wir auch Ihre Fragen und Anliegen zügig, persönlich und kompetent. 

Zum Kontaktformular

Leitbild/Vision

Der Gewerbepark Hohenlohe ist der Standort für nachhaltig wirtschaftende, innovationsfreudige und ertragsstarke Unternehmen aus der Raumschaft Hohenlohe. Die Verbandskommunen Kupferzell, Künzelsau und Waldenburg sind stolz auf die Entwicklung seit 1991. 230 Hektar interkommunales Verbandsgebiet werden gemeinschaftlich, in einem nachhaltigen und innovativen Kontext entwickelt. Davon sind 135 Hektar südlich der Autobahn A6 erschlossen und 42 Hektar nördlich davon. Mehrere tausend Arbeitsplätze sind seither im Gewerbepark geschaffen worden. Wir sind stolz auf unsere Firmen und unsere Entwicklung.

Künftig schärfen wir unsere Ausrichtung durch folgende 5 Leitlinien:

  1. Der Gewerbepark Hohenlohe entwickelt sich zu einem Gewerbe- und Innovationspark.
    Als Heimat vieler Weltmarktführer ist es uns ein Herzensanliegen Zukunft zu gestalten. Mit Masterplänen und langfristiger Vorausschau konnten und können wir gemeinsam mit (Technologie-) Unternehmen nachhaltiges Wachstum darstellen. Wir sind ein Ort innovativer Unternehmen. Dies wird mit dieser Leitlinie künftig stärker nach außen getragen.
     
  2. Wir sind Geburtsstätte und Wiege für Start-up und Gründerinnen von Hohenlohe.
    Unsere starken Weltmarktführer, Tüftler und Käpsele aus Hohenlohe haben alle ganz klein angefangen. Wir unterstützen diese hohenlohische Gründerkultur und wollen ihr mehr Raum verschaffen. Wir erweitern unseren Zweck und stellen Räume und Entwicklungsflächen zur Verfügung, fördern die Vernetzung zu bestehenden Unternehmen und in die Region.
     
  3. Wir verbinden Ökonomie mit Ökologie und leben die Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen.
    Wir beweisen, dass Ökonomie und Ökologie nicht im Widerspruch stehen müssen und bekennen uns zu den 17 nachhaltigen Zielen der Vereinten Nationen einer globalen Welt. Hierfür berücksichtigen wir diese in unseren Bebauungsplänen, wir schaffen mehr Aufenthaltsqualität und machen den „Park“ erlebbar. Künftige Bebauungen müssen den Kriterien der Deutschen Gesellschaft für nachhaltiges Bauen entsprechen. Neben der Schaffung von Arbeitsplätzen, dem steuerlichen Ertrag pro Hektar, werden diese Ziele Kriterien für die Bauplatzvergabe.
     
  4. Wir fördern eine sichere und nachhaltige Energie- und Wärmeversorgung.
    Eine sichere und nachhaltige Energiebeschaffung und Energiebereitstellung sind wesentliche Standortfaktoren. Gemeinsam mit den Unternehmen, weiteren Partnern, den örtlichen Versorgern und den Verbandskommunen entwickeln wir ein Konzept für eine Energie- und Wärmeversorgung als Ersatz bzw. Redundanz der bestehenden Systeme.
     
  5. Wir öffnen uns für die Raumschaft und kommunizieren transparent.
    Wir bündeln Flächen und Interessen in Hohenlohe. Diese Bündelung bedeutet viel Positives, beispielsweise Arbeitsplätze, optimale Anbindungen, mehr finanziellen Spielraum für die Verbandskommunen. Negative Auswirkungen sind Verdichtung, mehr Verkehre und u.a. Entzug von landwirtschaftlichen Flächen. Der sorgsame Umgang mit Flächen ist uns bewusst. Die zusätzlichen, nachhaltigen Kriterien und die saubere, offene und transparente Kommunikation nimmt die Raumschaft mit. Wir sind stolz auf die Entwicklung und wollen mit dem Dialog dieses Feuer in die Zukunft tragen.
 

Gewerbepark Hohenlohe: Ihr zukünftiger Standort?